Die Digitalisierung der Arbeitswelt – auch Personalleasing muss mit der Zeit gehen

Heutzutage greift die Digitalisierung immer weiter in die Arbeitswelt und auch in die damit vorhandenen Prozesse eines Unternehmens ein. Darüber hinaus müssen sich auch Mitarbeiter entsprechend mit neuen Abläufen und Technologien vertraut machen. All das stellt nicht nur die Belegschaft ganzer Firmen, sondern auch das Personalleasing und seine Abläufe vor neue Herausforderungen.
Für uns als Unternehmen sind Mitarbeiter und ihr Wissen die wichtigste Ressource – daran wächst nun auch der Anspruch an die effiziente und strategische Gestaltung unserer HR-Abläufe. Die sogenannte "digitale Revolution" eröffnet uns im Personalleasing ein enormes Potenzial, das mit einem Wandel der Instrumente und auch der Aufgabenfelder einhergeht.

Per Mausklick zum Job
Es gibt keinen HR-Bereich, der von der Digitalisierung nicht betroffen ist – angefangen beim Recruiting. Gedruckte Bewerbungen, die auf dem Postweg zu uns gelangen, werden immer seltener. Vielmehr nutzen zukünftige Mitarbeiter moderne und ansprechende Online-Prozesse – und genau diese stellen wir ihnen als innovatives Unternehmen zur Verfügung:
Eine Website gehört mittlerweile zum Standard jedes Unternehmens. Interessieren sich Bewerber für eine Firma, gehen sie online. Wir entwickelten aus diesem Grund eine neue Landing Page und präsentieren uns im modernen Gewand. Auf www.mr-personal.at finden sowohl Kunden als auch Bewerber alle wichtigen Infos über uns, aktuelle Jobangebote und ihre regionalen Ansprechpartner. Die Online-Jobbörse wird täglich aktualisiert und bietet hunderte von Jobs. Um den Bewerbungsprozess für zukünftige Mitarbeiter so einfach und effizient wie möglich zu halten, kann die Bewerbung für einen Job gleich online – mit nur einem Mausklick – durchgeführt werden.
Wir sind stolz auf den persönlichen Kontakt, den wir zu Mitarbeitern und Kunden pflegen – und das wollen wir auch Online schaffen. Viele Unternehmen nutzen sogenannte Chat-Bots. Ein Kontaktsystem bei dem man Auskunft von einem Roboter erhält. Bei uns ist das nicht so. In unserem Chat antworten richtige Menschen.

Soziale Plattformen als wichtige Kommunikationskanäle
Social Media gewinnt ebenfalls für uns als Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Für uns stellt es einen weiteren speziellen Kanal im E-Recruitment dar, über welchen wir uns selbst präsentieren, offene Stellen ausschreiben und aktiv potenzielle Mitarbeiter suchen können. Über www.facebook.com/maschinenring.personal treten wir in einen noch engeren Kontakt mit unseren Mitarbeitern und liefern ihnen nicht nur Informationen und aktuelle Jobs sondern auch Unterhaltung. Interessierte können uns auch auf Twitter folgen und erfahren so regelmäßig, was sich bei uns im Unternehmen tut.

Der Arbeitsplatz auf Lebenszeit hat ausgedient
Die „Digital Natives“ sind auf dem Vormarsch. Während Mensch und Maschinen verschmelzen, strömt eine neue Generation auf unseren Arbeitsmarkt, die nichts Anderes kennt als ein Leben, in dem sie Teil des größten (Online)Netzes ist. Und auch diese Generation wollen wir abholen: Diese Generation liebt die Veränderung. Ein Job auf Lebenszeit kommt für sie nicht in Frage. Sie wollen sich ausprobieren und Neues entdecken. Und genau da kommen wir als Personalleasing-Unternehmen ins Spiel. Wir bieten attraktive Karriere-Optionen samt flexibler Arbeitszeitmodelle für eine ausgewogene Work-Life-Balance. So schaffen wir eine Win-Win Situation: Unsere Mitarbeiter können sich entfalten und entwickeln und wir profitieren von ihren Talenten und ihrem Arbeitseinsatz.

15.05.2018